weiherpflegeDie kleinen, flachen Weiher mit oft wechselndem Wasserstand dienen den Lurchen als Laichplatz und Kinderstube. Früher blieb in Senken und Überschwemmungsgebieten für längere Zeit Wasser stehen, heute fehlen diese Gebiete durch erfolgreiche Sanierungsmassnahmen weitgehend.

Amphibienweiher haben grosse ökologische Bedeutung als Vermehrungsorte für Lurche. Amphibien sind in ihrem Lebenszyklus auf die Weiher angewiesen. Eiablage, Befruchtung und Schlupf finden im Wasser statt. Die Larven der Amphibien leben als an das Wasser angepasste Lebensformen. Erst kurz vor dem Gang an Land erhalten sie ihre endgültige Gestalt.

Neben den Amphibien bietet der Weiher für eine Vielzahl von Wasserinsekten, deren Larven, Schnecken und anderen Wirbellosen einen wichtigen Lebensraum. Sie sind aber auch Beutetiere für Schlangen, Vögel und Fledermäuse. Damit ist der Amphibienteich eine Welt für sich, die sehr anfällig auf Störungen ist. (Werfen von Steinen, Baden von Menschen und Tieren, Verunreinigung durch Abfall)
Die Naturkundliche Vereinigung Trimmis hat auf dem Gemeindegebiet insgesamt 17 Amphibienteiche angelegt und pflegt diese jährlich in Freiwilligenarbeit.

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com